Studierende

 

link: MEDICAL SCHOOLBOOK - eLearning Unfallchirurgie

 

Die von Prof. Harald Tscherne als erste universitäre Unfallchirurgie Deutschlands begründete und von Prof. Christian Krettek von 2000 bis 2021 fortgeführte unfallchirurgische Tradition ist weithin als „Hannoversche Schule“ bekannt geworden.

Seit Oktober 2021 leitet Prof. Stephan Sehmisch die Unfallchirurgische Klinik.

Sie werden die Möglichkeit haben, erste eigene Schritte in der Unfallchirurgie in dieser Tradition zu machen, indem Sie sich in den Vorlesungen, Seminaren und beim Unterricht am Krankenbett mit unfallchirurgischen Krankheitsbildern vertraut machen.

Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung werden notfallmedizinische Praktika durchgeführt, in denen die Erstversorgung von verunfallten oder schwerkranken Patienten erlernt wird.

  • Hervorzuheben ist hier das Wahlfach Traumarettung, in dem an drei Tagen à 9 Stunden theoretische und praktische Fertigkeiten des Traumamanagements vermittelt sowie Fallszenarien simuliert werden. Durch die Kooperation mit der Feuer- und Rettungswache 5 (FRW 5) der Stadt Hannover sowie der Johanniter-Akademie Hannover (SAN-Arena) können die Studierenden besonders realistische Rettungsszenarien im geschützten Rahmen erleben und wichtige Fertigkeiten für das Arbeiten im klinischen Alltag erlernen.
  • Die Bildungsakademie Pflege bietet gemeinsam mit dem SkillsLab der MHH ein bundesweit einmaliges Projekt zum sicheren Verhalten im OP an: Der Tanz mit der Reinheit - Fit für den OP, über Grenzen hinweg :-) Hier bringen OTA-Auszubildende den Medizinstudierenden bei, wie man sich für den OP vorbereitet und wie man sich im OP richtig verhält.
  • Neben diesen besonders spannenden Aktivitäten steht u.a. auch das etwas weniger spannende, aber trotzdem sehr hilfreiche Seminar "Arztbriefe schreiben" zur Auswahl. Hier können die Studierenden in einem Zeitraum von 2 Wochen das Verfassen von Berichten im Normalbetrieb der Klinik erleben und erlernen.  -  Ablauf des Seminars in der UCH  -  Laufzettel zum Seminar "Arztbriefe schreiben"

Der oftmals erste echte Patientenkontakt findet in den klinischen Untersuchungskursen statt. Hier werden die Studenten am Patientenbett in die Anamneseerhebung und klinische Untersuchungstechnik von Verletzungen eingeführt. Für besonders interessierte Studenten werden zusätzlich unfallchirurgische Electives angeboten. Das Spektrum der angebotenen Electives reicht von klinischen Visiten bis zu Operationsübungen am Kunstknochen, von Sonographiekursen bis zu Multimediaanwendungen in der Unfallchirurgie, von Gipskursen bis zur Erarbeitung von Algorithmen. Nicht wenige Forschungsarbeiten und auch Doktorarbeiten sind in diesen Intensivkursen der Unfallchirurgie entstanden.

Über das ganze Jahr verteilt sind ständig 3-5 Studenten im Praktischen Jahr. In der vorlesungsfreien Zeit sind zusätzlich 3-4 Famulanten in der Klinik tätig, die hier ihre Ausbildung erhalten.
Weiterhin wurden in 30 Jahren Unfallchirurgie 179 Dissertationen verfasst und Ihre Autoren promoviert.

Hier finden Sie demnächst aktuelle Angebote für Doktorarbeiten in der Unfallchirurgie.

Ansprechpartner

Dr. med. Lambert Herold
Torben Riecke
Bennet Mathis Schröder
E-Mail: uch-lehre@mh-hannover.de

Fragen zu den Prüfungen bitte an Martina Hanke