QM-FAM Reha 5.0 - Internes Qualitätsmanagement

Der Forschungsverbund Familiengesundheit verbindet praxisbezogene Forschung mit der inhaltlichen Weiterentwicklung der therapeutischen Konzepte und der Entwicklung und Evaluation von Qualitätsmanagementmaßnahmen in den teilnehmenden Kliniken. Seit 2006 wurde ein DIN EN ISO-basiertes internes Qualitätsmanagement (IQM)-Verfahren speziell für den Bereich der Rehabilitation entwickelt – QM-FAM Reha 4.0. Mütter-, Mutter-Kind-, Mutter-/Vater-Kind- und Kinder-Rehakliniken können sich nach diesem von der BAR anerkannten Verfahren zertifizieren lassen, was von der Mehrzahl der Kliniken auch gemacht wurde.

Die aktuelle Version des Muster-Qualitätshandbuchs 5.0 ist an die neue DIN EN ISO 9001:2015 angepasst. Wenngleich in der neuen DIN ISO kein Qualitätshandbuch mehr verlangt wird, haben sich die Kliniken des Forschungsverbundes entschieden, am Qualitätshandbuch als bewährtem Arbeitsmittel festzuhalten.

Eine Anpassung an weitere Indikationsbereiche ist möglich. Nähere Informationen erteilt die wissenschaftliche Leiterin des Forschungsverbundes Frau Friederike Otto.