3. Aktuelle Projekte

Aktuelle klinische Studien

WSG ADAPTcycle

Diese klinische Studie der Westdeutschen Studiengruppe (WSG) implementiert eine adjuvante dynamische Marker-angepasste personalisierte Therapie-Strategie (ADAPT) und vergleicht endokrine Therapie plusRibociclib (CDK4/6 inhibitor) mit endokriner Therapie plus Chemotherapie für Hormonrezeptor-positive, HER2-negative Mammakarzinome mit intermediärem Rezidivrisiko im Frühstadium. Es handelt sich um eine prospektive multizentrische randomisierte, offene Phase-III-Studie. Über 5500 Mammakarzinome werden einem initialen Screening unterzogen und über 1600 Patientinnen werden randomisiert werden. Die AG klinische Studien im Mammakarzinom übernimmt die Aufgabe als zentrale Referenzpathologie und Gewebebank von ADAPTcycle.

 

Aktuelle grundlagenwissenschaftliche Studien

Determinants of endocrine resistence (DER)

Endokrine Therapie zielt auf eine Blockade des Östrogenrezeptor-Signalweges ab und ist eine hocheffektive Behandlung des Mammakarzinoms. Primäre und erworbene Resistenz können die endokrinen Therapie unwirksam machen. Diese molekularpathologischen Studie basiert of Gewebeproben von Patientinnen mit Mammakarzinom, die noch vor der Tumorresektion einer kurzfristigen endokrinen Therapie unterzogen wurden (WSG ADAPT Studie). Anhand der proliferativen Aktivität der Tumorzellen in prä- und post-therapeutischen Gewebeproben lassen sich individuelle Patientinnen bzw. Tumore als endokrin‑responsive und endokrin-resistent einordnen. Im Rahmen der Studie werden molekulare Veränderungen definiert, die mit endokriner Resistenz einhergehen. Dazu werden große Kohorten von endokrin-responsiven und endokrin-resistenten Tumoren einer detaillierten, vergleichenden molekularen Untersuchung zugeführt. Diese Studie wird durch Drittmittel der Deutschen Krebshilfe gefördert.

Molekularpathologie des lobulären Mammakarzinoms

Das lobuläre Mammakarzinom ist der häufigste spezielle histologische Subtyp des Mammakarzinoms. Inaktivierung des Zelladhäsionsmoleküls E-Cadherin ist die zentrale molekulare Veränderung in diesen Tumoren. In diesen Studien wird untersucht, inwieweit der Verlust von E-Cadherin mit speziellen sekundären molekularen Veränderungen assoziiert ist und Einfluss auf Wachstumsmuster und proliferative Aktivität nimmt.      

Molekularpathologie der mikroglandulären Adenose (MGA)

Die mikroglanduläre Adenose der Mamma (MGA) ist eine ungewöhnliche, Knoten-bildende Erkrankung der Brustdrüse, die mit einem erhöhten Karzinom-Risiko einhergeht. Entgegen früheren Annahmen ist die MGA kein reaktiver Gewebsumbau, sondern eine klonale Neoplasie. In dieser molekularpathologischen Studie gehen wir den molekularpathologischen Veränderungen der MGA nach. Von besonderem Interesse ist der pathognomonische Verlust luminaler Differenzierungsmarker in den Epithelzellen der MGA.   


3. Current Projects

Clinical trials

WSG ADAPTcycle

This clinical trial of the Westgerman Study Group (WSG) implements an adjuvant dynamic marker-adapted personalized therapy (ADAPT) and compares endocrine therapy plus ribociclib (CDK4/6 inhibitor) with endocrine therapy plus chemotherapy in hormone receptor-positive/HER2-negative early breast cancer with intermediate risk. ADAPT-cycle is a prospective, multicenter, randomized open-label Phase-III study. More than 5500 breast cancer specimens will be subjected to central pathology screening and mor than 1600 patients will be randomized. The AG clinical studies in breast cancer serves as a reference pathology unit and tumor bank for the ADAPT-cycle trial.

Molecular studies

Determinants of endocrine resistence (DER)

Endocrine therapy to block the estrogen receptor pathway in breast cancer is highly effective, but its usefulness is limited by intrinsic and acquired resistance. In this molecular study, we utilize tumor specimens of breast cancer patients subjected to short-term endocrine therapy prior to surgery (WSG ADAPT trial). Suppression of tumor cell proliferation in post- relative to matched pre-therapeutic tumor specimens allows to classify patients and tumors as endocrine-responsive or non-responsive. To decipher molecular alterations associated with endocrine resistance, large cohorts of endocrine-responsive and endocrine-resistant tumors are subjected to a comprehensive, comparative molecular characterization. This research initiative is supported by a grant of the German Cancer Aid.   

Molecular pathology of invasive lobular breast cancer (ILBC)

Lobular breast cancer is the most common special histological breast cancer subtype. Lobular breast cancer is driven by inactivation of the cell adhesion molecule E-cadherin. In our studies on lobular breast cancer, we investigate inasmuch the biology of these tumors is determined by the loss of E-cadherin. Secondary genetic alterations, growth characteristics and therapeutic responsiveness are of particular interest.

Molecular pathology of microglandular adenosis (MGA)

Microglandular adenosis is an unusual breast disease associated with an increased risk for invasive breast cancer. Microglandular adenosis has long been believed to be reactive lesions. Current studies have shown that microglandular adenosis is a neoplastic process instead. In this work, we characterize the molecular alterations in microglandular adenosis. Loss of luminal differentiation is particular interest in this context.