Urogynäkologie | Norddtsch. Beckenbodenzentrum

Leitung: Prof. Dr. med. H. Hertel

Das Beckenbodenzentrum der MHH wurde im Februar 2009 von den Kliniken für Frauenheilkunde, Urologie, Viszeralchirurgie, Neurologie sowie Rehabilitationsmedizin mit dem Ziel gegründet, Beckenbodenprobleme der Frau in einem interdisziplinären Ansatz umfassend zu behandeln.
Aufgrund der deutlichen Nachfrage nach Behandlungsoptionen bei Beckenbodenproblemen und der weit reichenden Bedeutung urogynäkologischer Krankheitsbilder für die Gesundheit der Frau, ist es uns ein Anliegen, Sie umfassend und mit besonderer Sorgfalt zu betreuen.
Hierzu findet alle zwei Wochen eine interdisziplinäre Konferenz statt, um in speziellen Fällen eine gemeinsame Therapieempfehlung zu erarbeiten.


Termine / Anmeldung

Sprechstunde bei Blasen- und Senkungsbeschwerden

Mo-Do 08:00-16:00, Fr -14:30 Uhr
📞  0511/532-9760/-9761  📠  -9763
📧  gynaekologische-poliklinik@mh-hannover.de

Urogynäkologische Sprechstunde

Mo-Do 08:00-16:00, Fr -14:30 Uhr
📞  0511/532-9760/-9761  📠 -9763
📧 gynaekologische-poliklinik@mh-hannover.de

Die Vermeidung von Netzen in der Urogynäkologie

als unsere über viele Jahre hinweg geübte Praxis

hat sich aufgrund des Angebots an smarten vaginalen und laparoskopischen Deszensus-OP-Techniken sehr bewährt. Als einer der wenigen Zentren in Deutschland haben wir die Tradition minimalinvasiver OP-Technik fortgeführt. 

 

Weitere Informationen