StatAMed

Transformation des Patientenpfades durch ein sektorenübergreifendes kurzstationäres allgemeinmedizinisch-orientiertes Versorgungmodell

Copyright: Institut für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin/MHH

Ziele

Ziel von StatAMed ist es, eine neue sektorenübergreifende, kurzstationäre allgemeinmedizinisch-orientierte Versorgungsform im Gesundheitssystem zu etablieren. Davon profitieren sollen Patient:innen mit (sub-)akuten Beschwerden, die eine ärztliche Behandlung benötigen, ohne dass ein Transport in die Notaufnahme notwendig ist.  

Durch den kurzstationären allgemeinmedizinischen Aufenthalt sollen Patient:innen u.a. vor Über- und Fehlversorgung geschützt werden, die Anzahl und Dauer von Krankenhausaufenthalten sowie die Inanspruchnahme der Notfallversorgung reduziert werden.  

STATAMED wird zunächst an 6 Standorten in Hamburg, Niedersachsen und im Rheinland erprobt. Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der zentralen Projekthomepage der AOK Rheinland/Hamburg, die die Projektleitung inne hat: https://www.aok.de/gp/statamed

Unser Institut ist als Konsortialpartner für die qualitative Prozessevaluation zuständig.

 

 

Evaluation

Die Wirksamkeit von STATAMED wird in mehreren Teilstudien auf Populations- und Organisationsebene untersucht. Daran sind verschiedene Konsortialpartner beteiligt.

Wir führen eine qualitative Prozessevaluation durch, um:

  • die Akzeptanz der beteiligten Akteure (z.B. Versoger:innen und Patient:innen) und der Bevölkerung zu untersuchen
  • Einflüsse auf die Umsetzbarkeit von STATAMED zu identifizieren
  • zu prüfen, inwieweit sich die Arbeitsprozesse an den Standorten verändern.

Konsortialführung

  • AOK Rheinland/Hamburg

Kooperationspartner*innen

  • AOK Niedersachsen
  • Universität Hamburg, Hamburg Center for Health Economics (HCHE)
  • Institute for Health Care Business GmbH (HCB)
  • Univ.-Klinik HH Eppendorf (UKE)
  • Medizinische Hochschule Hannover, Institut für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin
  • SKH Stadtteilklinik Hamburg
  • KH Groß-Sand Hamburg-Wilhelmsburg
  • VivaQ MVZ Mümmelmannsberg GmbH
  • Klinik Sulingen Landkreis Diepholz
  • Universitätsklinik Göttingen
  • Ubbo-Emmius Klinik Norden
  • St. Augustinus-Gelsenkirchen GmbH
  • Stadt Essen
  • KV Nordrhein
  • KV Niedersachsen
  • KV Hamburg

Lageplan der MHH.
Copyright: MHH

Ansprechpartner*innen und Kontakt am Standort Hannover

  • Prof. Dr. Nils Schneider (Projektleitung)
  • Dr. Katharina van Baal (stellvertretende Projektleitung)
  • Juliane Poeck, M.Sc. (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)

E-Mail: Statamed@mh-hannover.de

 

Anschrift:

Medizinische Hochschule Hannover

Institut für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin

Carl-Neuberg-Straße 1

30625 Hannover