Unsere Forschungsteams

Epigenomik (B. Skawran)

Unser Ziel ist es, durch Histondeacetylierung bzw. -acetylierung die funktionellen Konsequenzen alterierter mRNA und miRNA Expression für Entwicklung und Progression des HCC aufzuklären.

Mehr
Funktionelle Genomik (D. Steinemann)

Bei erblichem Brust- und Eierstockkrebs sowie bei kindlichen Leukämien ist unser Ziel, genetische Veränderungen nachzuweisen, die eine Prädisposition für eine Krebserkrankung darstellen können.

Mehr
Hämatoonkogenetik (G. Göhring)

Unser Ziel ist, diese Mechanismen der Entstehung chromosomaler Instabilität im MDS bzw. in hämatologischen Stammzellen näher aufzuklären.

Mehr
Neuroonkogenetik, Neurogenetik, Nephrogenetik (Ruthild G. Weber)

Unser Ziel ist es, neue krankheitsrelevante Gene zu identifizieren, die das Risiko für Hirntumore, Erkrankungen des Nervensystems oder Nierenerkrankungen erhöhen.

Mehr

Personalisierte Genomik (A. Bergmann)

Durch Identifikation und Charakterisierung (epi-)genetischer und anderer assoziierter molekularer Veränderungen fördern wir die klinische Translation genetischer Informationen.

Mehr
Angewandte Genetik (T. Ripperger)

Unser Fokus ist die funktionelle Charakterisierung von Genveränderungen und das bessere Verständnis ihrer zellulären Einflüsse.

Mehr
Patientenkontakt und -begleitung (H. Wallaschek)

Als universitäre Einrichtung ist unser Ziel weiterhin, Ihnen als Ratsuchenden über die Routinediagnostik hinaus, die Möglichkeit zu geben, persönlich einen Beitrag zur Forschung zu leisten.

Mehr