Aktuelles

Auf diesen Seiten wird über aktuelle Veranstaltungen berichtet, die in der Abteilung Medizinische Soziologie stattfinden. Außerdem erfahren Sie hier von den Aktivitäten unserer Mitarbeiter auf wissenschaftlichen Kongressen und Symposien.

 

Februar 2020

Am 13. März 2020 von 17.00-18.30 hält Frau PD Dr. Sperlich im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe in der Jade Hochschule Oldenburg einen Vortrag zum Thema: "Die Entwicklung von Morbidität vor dem Hintergrund der Bildungsexpansion - auf dem Weg zur Gesundheitsgesellschaft?". Hier erfahren Sie mehr.

 

Vom 10. bis 11. März 2020 war es geplant, dass Batoul Safieddine und Jelena Epping die Ergebnisse ihrer Analyse zum Prävalenzvergleich zwischen DEGS- und AOK-Daten auf dem diesjährigen Methodenworkshop der AGENS in Köln vorstellen. Dieser Workshop wird in Form von Webinaren im Oktober 2020 durchgeführt.

 

Januar 2020

Ende Januar fand ein Methodenworkshop mit Kolleg:innen vom RKI und Deutschen Zentrum für Neurodegenartive Erkrankungen (Rostock) in Berlin statt. Wir haben uns ausführlich über die methodischen Fragen ausgetauscht und freuen uns über die weiteren Gelegenheiten zum tieferen Austautsch in Zukunft.

 

November 2019

Am 6. Dezember 2019 fand die Antrittsvorlesung unserer Kollegin Privatdozentin Dr. rer. biol. hum. Stefanie Sperlich zum Thema "Morbiditätskompression und Bildungsexpansion:Führt der Trend zu höheren Schulabschlüssen auch zu mehr Gesundheit?" statt. Wir gratulieren unserer Kollegin zur erfolgreich vollzogenen Habilitation.

 

September 2019

 

Anfang September fand der Workshop der Working Group "Health, Morbidity and Mortality" der European Association of Population Studies in Hannover statt. 25 Teilnehmer haben an drei Tagen intensiv über die aktuellen Trends in der Analyse der Morbidität und Mortalität diskutiert und sich über die methodischen und inhatlichen Aspekte ausgetauscht.

Dieses Jahr sind Mitarbeiter der Medizinischen Soziologie bei zwei Kongressen vertreten: Juliane Tetzlaff und Jelena Epping fahren zum 14. Jahreskongress der DG Epi, Stefanie Sperlich, Johannes Beller und Siegfried Geyer sind beim diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Medizinischen Soziologie in Düsseldorf aktiv dabei.

 

August 2019

 

Vom 13. bis 22. August 2019 haben Juliane Tetzlaff, Jelena Epping und Johannes Beller eine Arbeitsgruppe bei der diesjährigen Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes geleitet, die das Thema "Morbiditätskompression und ihre Alternativen: Wie gesund werden wir alt?" behandelte. Mit 13 sehr motivierten und engagierten Stipendiatinnen und Stipendiaten konnten die Dozenten an sieben intensiven Workshoptagen über solche Themen wie

 

  • Bin ich krank oder fühle ich mich nur so?
  • Wie lange werden wir leben?
  • Wie lange können wir arbeiten? Wie lange müssen wir arbeiten? oder
  • Können wir uns unsere Gesundheit leisten?

diskutiert, um nur einige zu nennen. Nach jedem Workshoptag haben Studierende die Gelegenheit gehabt, ihre Gedanken und offene Fragen in einem Essay festzuhalten. Daraus ist eine Essaysammlung entstanden, die nach Rücksprache mit Autorinnen und Autoren für interessierte Besucher hier zum Download zur Verfügung gestellt wird. Diese Essaysammlung unterstützt das Projektteam bei der Entwicklung der neuen Ansätze für die Weiterentwicklung des Forschungsprojektes. Wir sind dankbar für die gemeinsame bereichernde Zeit in Leysin.

 

Januar 2019

 

Die Medizinische Soziologie richtet im September 2019 das Jahrestreffen der EAPS Working Group on Health, Morbidity and Mortality aus. Die Tagung wird vom 4. bis 6. September 2019 in der Medizinischen Hochschule Hannover stattfinden. Weitere Informationen inklusive Anmeldemodalitäten finden Sie hier.

 

Im Archiv befinden sich ältere Meldungen aus unserer Abteilung aus den Jahren 2012 - 2018.